Startseite  - Kontakt  - Impressum
 
 
 
Leistungen
 

Fördermittel

Für unsere baubegleitenden Maßnahmen erhalten Sie ebenfalls einen Zuschuss von 50% bzw. max. 2.000 € pro Wohneinheit.

​Unter bestimmten Voraussetzungen kann für eine professionelle Energieberatung ein Zuschuss beantragt werden, z.B. für ein Einfamilienhaus von 300,-- Euro.

Fördermittel für gewerbliche Immobilien

​·      Förderung von Initial- und Detailberatung

·      Unternehmen erhalten für die ein- bis zweitägige Initialberatung einen Zuschuss in Höhe von bis zu 80 % des vereinbarten Tageshonorars (maximal 640 Euro pro Beratungstag bei einer maximalen Bemessungsgrenze von 1.600 Euro).

·      Unternehmen erhalten für die Detailberatung einen Zuschuss in Höhe von bis zu 60 % des maximal förderfähigen Tageshonorars (maximal 480 Euro pro Tag), bei einer maximalen Bemessungsgrundlage von 8.000 Euro.

·      Das maximal förderfähige Tageshonorar bei Initial- und Detailberatung beträgt 800 Euro.

·      Initial- und Detailberatung können unabhängig voneinander beantragt werden.

 

Fördermittel für private Immobilien

​ Die Höhe des Zuschusses für eine Vor-Ort-Beratung beträgt 300 Euro für Ein- / Zweifamilienhäuser bzw. 360 Euro für Wohnhäuser mit mindestens drei Wohneinheiten. Für die Integration von Hinweisen zur Stromeinsparung wird ein zusätzlicher Bonus von 50 Euro gezahlt. Der sich daraus ergebende Förderbetrag ist jedoch auf höchstens 50% der Beratungskosten (brutto) begrenzt.

Energieberatung

Nach heutigem Kenntnisstand wird der prognostizierte Anstieg der CO2-Konzentration in den nächsten Jahrzehnten mit hoher Wahrscheinlichkeit globale Klimaveränderungen mit katastrophalen Folgen nach sich ziehen. Um dieser Entwicklung entgegenzusteuern, muss der gegenwärtige CO2-Ausstoss massiv verringert werden.

​Mit ca. 45% sind die CO2-Emissionen durch die Gebäudebeheizung der grösste Einzelfaktor des Endenergieverbrauchs in Deutschland. Gleichzeitig besteht hier ein hohes Potential, insbesondere durch Wärmeschutzmassnahmen Energie einzusparen.

​Bundesweit verfügen 24 Mio. Altbauwohnungen, davon 18 Mio. in den alten und 6 Mio. in den neuen Bundesländern, über ein energetisch äusserst schlechtes Niveau. Das sind 75% des gesamten Bestandes. Zu den ”Energieverschwendern” zählen vor allem Gebäude,

die vor Inkrafttreten der zweiten Wärmeschutzverordnung aus dem Jahr 1982 errichtet und nicht oder unzureichend energetisch saniert wurden. Ihr jährlicher Heizenergieverbrauch liegt durchschnittlich zwischen 150 bis 200 kWh pro m2 Wohnfläche.

​Die Bundesregierung hat, um die energetische Verbesserung von Gebäuden im Bestand anzukurbeln, ein Programm zur Förderung der Beratung zur sparsamen und rationellen Energieverwendung in Wohngebäuden die ”Vor-Ort-Beratung” aufgelegt. Hierbei wird die Unterstützung der Hauseigentümer bei der Erkennung von energetischen Schwachpunkten ihrer Gebäude gefördert.

​Dem Hauseigentümer soll Hilfestellung bei der heizenergiereduzierenden Sanierung gegeben werden. Die Beratung wird von einem besonders qualifizierten Fachmann vorgenommen, der berechtigt ist, die entsprechenden Förderanträge beim ”Bundesamt für Wirtschaft und Technologie” zu stellen.

Die ersten 3 Schritte

1. Gebäudeanalyse / Erstberatung

​Bei der Erstberatung besucht Sie unser Berater in dem entsprechenden Objekt und verschafft sich bei einer Begehung einen Eindruck von Ihrer Immobilie.

​​In einem ausführlichen Gespräch werden unterschiedliche Maßnahmen vorgestellt und das jeweilige Potenzial besprochen.

​Eine grobe Kostenschätzung gibt einen ersten Überblick über die Sinnhaftigkeit und Wirtschaftlichkeit einer Sanierung. Es werden Schwerpunkte und Konzepte sowie Finanzierungsmöglichkeiten vorgestellt.

2. Gebäudeenergieberatung / Energiegutachten

​Bei der intensiven / professionellen Energieberatung wird Ihr Gebäude detailiert erfasst und es werden die möglichen Energieeinsparungen ermittelt.

​Daraus entwickeln wir individuell auf Ihr Gebäude abgestimmte Maßnahmen. Die vorgeschlagenen Maßnahmen werden in Ihrem Einsparerfolg berechnet und mit realistischen Kostenschätzungen wirtschaftlich bewertet.

3. Die Umsetzung

​ Damit Sie das gewünschte Ergebnis erhalten, bieten wir unser KnowHow an. Wir unterstützen und begleiten Sie auf Wunsch bei ihrem Vorhaben.

Mehr dazu erfahren Sie unter dem Menüpunkt Gebäudesanierung.